smokers lungs

Die Raucherlunge und wie du ihr entgegenwirken kannst

Die Lunge ist zweifelsohne das Organ, das am meisten unter regelmäßigem Zigarettenkonsum leidet. Wenn du täglich viele Zigaretten rauchst, nimmst du mit jedem einzelnen Zug schädliche Inhaltsstoffe auf, die beim Einatmen direkt ihren Weg in die Lunge finden. 

Somit ist es nicht verwunderlich, dass Giftstoffe wie Teer, Nikotin oder Aceton irgendwann nachhaltige Spuren in der Lunge hinterlassen – es entsteht die sogenannte Raucherlunge. Doch wobei handelt es sich dabei eigentlich genau und was kannst du dagegen tun?

Die Raucherlunge – wie stelle ich fest, ob ich selbst eine habe?

Sicherlich hast du als Raucher auch schon einmal schockierende Bilder von porösen, schwarz verfärbten Lungen auf Zigarettenverpackungen gesehen. Doch was macht eine sogenannte Raucherlunge eigentlich wirklich aus? Obgleich das Organ dann meist besorgniserregend aussieht, musst du selbst als starker Raucher oft noch nicht einmal aktiv Beschwerden bemerken. Es kann durchaus sein, dass du selbst betroffen bist, ohne es zu wissen.

smoking and lung cancer

Typische Symptome sind allerdings Kurzatmigkeit, eine schlechte Kondition, Husten oder gar Atemnot in den unterschiedlichsten Situationen. Auch, wenn du häufig Schleim hustest, ist dies ein Signal. Dann ist es höchste Zeit, dass du etwas dagegen tust, ehe sich der Zustand deiner Lunge noch verschlimmert. Noch drastischer ist dies, wenn du unter Asthma leidest, denn dies verträgt sich in keinem Fall mit starkem Rauchen. 

Am besten ist es, bei entsprechenden Symptomen umgehend einen Arzt aufzusuchen, der deine Lunge und ihren aktuellen Zustand untersucht. Er kann dir offene Fragen beantworten und Ratschläge geben. Was dir jeder Arzt raten wird, weißt du sicher schon selbst: Mit dem Rauchen komplett aufzuhören, ist natürlich die gesündeste Lösung.

Kann eine entstandene Raucherlunge wieder geheilt werden?

Vielleicht bist du der Annahme, dass deine Lunge ohnehin schon so zerstört sein muss, dass sich der Rauchstopp gar nicht mehr lohnt. Doch damit liegst du falsch, denn zahlreiche Menschen verzeichnen eine deutliche Besserung ihrer Symptome, wenn sie die Finger von der Zigarette lassen: Weniger Atemnot, eine bessere Kondition und kaum noch Husten – das sind nur einige der vielen positiven Auswirkungen. 

Bislang kann allerdings noch nicht pauschal ausgesagt werden, ob und inwiefern sich Raucherlungen vollständig erholen können, denn dazu gibt es noch keine wissenschaftlichen Studien. Vielmehr hängt die Genesungschance damit zusammen, wie lange und wie intensiv du bisher geraucht hast.

Trotzdem solltest du dich auch als langjähriger Raucher nie entmutigen lassen – es ist immer sinnvoll und richtig, mit dem Rauchen aufzuhören. Denn der schädliche Einfluss nimmt auch nach vielen Jahren noch nicht ab. 

Jede Zigarette, die du rauchst, schädigt deine Lunge – und auch viele andere Organe – zunehmend. Mit der Zeit kann es dadurch zu chronischen Erkrankungen kommen. Somit solltest du dir selbst darüber im Klaren sein, dass es nie zu spät ist, diesen Prozess aufzuhalten. In jedem Fall verhinderst du, dass Konsequenzen des Rauchens voranschreiten können – und allein das ist schon viel wert.

Was passiert beim Rauchen wirklich in der Lunge?

Die typischen Symptome von Raucherlungen kennst du bereits: Schleimiger Husten mit Auswurf, Kurzatmigkeit und gelegentliche Atemnot – doch was passiert eigentlich wirklich innerhalb der Lunge, wenn du an einer Zigarette ziehst? 

Hierbei gelangen die Schadstoffe des Dampfs in die Zellen der Atemwege, welche dort zu Veränderungen führen können. Diese produzieren vermehrt Schleim und verkleben irgendwann. Die Folge dessen: Der Schleim kann nicht mehr richtig von den sich dort ebenfalls befindenden Flimmerhärchen abtransportiert werden – und klebt stattdessen in deinen Bronchien fest.

Morgens hustest du diesen Schleim meist kräftig ab, was Auswurf bei einer Erkältung gleichkommt. Hörst du jedoch mit dem Rauchen auf, ist eine Regeneration der Zellen und der Flimmerhärchen möglich – somit kann sich auch unangenehmer Raucherhusten irgendwann verabschieden.

Auch bringt das Rauchen unter Umständen eine chronische Entzündung deiner Atemwege mit sich – je länger du rauchst, desto länger bleibt auch diese Entzündung bestehen und kann sich zu einer chronischen Bronchitis ausweiten. Irgendwann ist die Folge dessen, dass dein gesamtes Lungengewebe an Stabilität abnimmt und du immer größere Probleme bekommen wirst.

Die Folgen des Rauchens: Verstopfte Arterien, Bronchitis und mehr

nasennebenhöhlen

Eine typische Konsequenz einer chronischen Bronchitis ist, dass sich die Wände deiner Atemwege mit der Zeit verdicken. Dies führt zu einer Instabilität bis hin zur vollständigen Kollabierung deiner Lungenwege. Im Zuge dessen kommt es zu mzahlreichen krankhaften Kettenreaktionen in deinem Körper, welche deinen Atemfluss langfristig behindern. 

In Raucherlungen zeigt sich diese Behinderung häufig in Form einer Verengung der Atemwege, was du vor allem beim Ausatmen feststellen kannst. 

Dann staut sich Luft dort an, wo die Atemwege verengt sind und die Lungenwege kollabieren. Hier kann es zu gefährlicher Atemnot kommen. Wenn du die Regeneration beschleunigen möchtest, solltest du versuchen, deine Lungen schnellstmöglich zu heilen und zu reinigen und dafür das Rauchen vollständig einstellen – selbes gilt für verstopfte Arterien.

Fazit: Für eine Erholung deiner Lunge ist es nie zu spät

Egal, ob nach 3 Jahren, nach 10 Jahren oder nach 20 Jahren – der Vorher Nachher Effekt ist riesig, wenn du dich dazu entschließt, mit dem Rauchen aufzuhören. Die drastischen Folgen für deine Gesundheit zeigen, wie gefährlich der Griff zur Zigarette tatsächlich ist. 

Die häufig so bezeichnete „Raucherlunge Lüge“ ist somit keine Panikmache, sondern blanke Wahrheit. Als Ex Raucher wirst du schnell bemerken, dass sich deine Lungenfunktion deutlich verbessert – und auch deine Haut und andere Organe ganz klar davon profitieren.

Jetzt mit dem Rauchen aufhören

Lerne hier 10 Tipps um mit dem Rauchen definitiv aufzuhören

Weitere interessante Artikel lesen:

Warum Menschen rauchen
Oliver Sankt
Die Geschichte des Rauchens

Du interessierst dich für die Herkunft der Zigaretten und möchtest dem unglaublichen Erfolgslauf auf den Grund gehen? Wenn ja, dann bist du hier goldrichtig. Wir

Read More »
Weniger rauchen
Rauchen aufhören
Oliver Sankt - Autor
Weniger Rauchen – Vorsicht Falle!

Viele Menschen glauben, dass die beste Variante, um mit dem Rauchen aufzuhören, die „Ich-rauche-jetzt-weniger-Methode“ ist. Dabei übersehen viele, dass dies wahrscheinlich die am Wenigsten effektive

Read More »
Follow us on Social Media!

This post is also available in: English (Englisch)

Oliver Sankt - Autor