raucherzeh

Der Raucherzeh – die letzte Ausfahrt, bevor es zu spät ist.

Wer kennt Sie nicht, die gelben Finger eines starken Rauchers. Verursacht wird dieses Phänomen durch Nikotin. Allerdings ist Nikotin nicht nur dafür verantwortlich, sondern auch für den Raucherzeh. Dabei gibt es unterschiedliche Stadien, die wiederum mit anderen Symptomen einhergehen. Die unterschiedlichen Stadien mit ihren Symptomen wollen wir Dir jetzt vorstellen.

Erste Anzeichen einer Gefäßverkalkung (Arteriosklerose)

Im Anfangsstadium macht sich vor allem nach einem längeren Fußmarsch ein Schmerz in Fußsohle, Wade, Oberschenkel oder einer anderen Partie des Beines bemerkbar. Mit der Zeit steigert sich dieser Schmerz und tritt letztendlich auch schon nach kurzen Distanzen auf.

Das zweite Symptom ist eine ungesunde Hautfarbe der Gliedmaßen. Dies rührt durch eine zunehmende Verengung der Gefäße her, die letztendlich völlig „verstopft“ sein können. Die Arteriosklerose zeigt sich im ersten Stadium am aller deutlichsten durch einen plötzlichen Haarausfall an den Beinen. Ein Flüssigkeitsmangel, herbeigeführt durch Durchfall oder Erbrechen kann auch zu verwirrenden Krämpfen im Bein führen.

raucherzeh

Deutlich zu beobachten sind wohl die Verfärbungen der Gliedmaßen. Neben den Zehennägeln wandeln sich auch Sachen wie die Hautfarbe des Beines in einen blassen und ungesunden Hautton. Dieser kann je nach Schwere der Erkrankung bis zu einem tiefen Schwarz variieren – keine schönen Folgen, welche man in Kauf nehmen möchte.

Das zweite und dritte Stadium

Das zweite Stadium zeichnet sich dadurch aus, dass der oben genannte Schmerz im Bein jetzt auch im Ruhezustand auftritt. Darüber hinaus ist es möglich das Du anfängst zu hinken. Im dritten Stadium beginnt damit, dass das Gewebe in Deinem Bein erste Schäden aufweist. Dies kann so weit gehen, bis es beginnt abzusterben. Erkennen kannst Du das Eindeutig am sich schwarz färbenden stellen. Meistens beginnt das Absterben Deines Beines in den Zehen und wandert dann immer höher.

Indikatoren sind auch ein Taubheits- oder Kältegefühl.

Eine Nebenwirkung des Raucherzehs ist die schlechte Wundheilung. Selbst kleine Wunden verheilen nicht richtig und entzünden sich oft leicht, aber dafür stark. Warum manche Menschen diese Symptome erst so spät erkennen? Weil bei vielen Rauchern diabetische Nervenschädigung festgestellt wird, welche die Wahrnehmung von Schmerzen stört und dadurch die Früherkennung verhindert.

Der schlimmste zu erwartende Fall, der bei Dir eintreten könnte ist die komplette Amputation Deines Beines, weil das Gewebe irreversibel beschädigt wurde.

Lieber Vorsicht, statt Nachsicht

Suche bereits bei den ersten Symptomen so schnell wie möglich Deinen Arzt auf, um dich untersuchen zu lassen. Behalte Dir auch im Hinterkopf, dass man auch als Nichtraucher an einem Raucherzeh erkranken kann. Wurde ein Raucherzeh bei dir diagnostiziert prüfe umgehend, ob deine Krankenkasse für die Behandlung aufkommt. In vielen Fällen ist dies nicht gegeben.

Jetzt mit dem Rauchen aufhören

Lerne hier 10 Tipps um mit dem Rauchen definitiv aufzuhören

Weitere interessante Artikel lesen:

Warum Menschen rauchen
Oliver Sankt
Die Geschichte des Rauchens

Du interessierst dich für die Herkunft der Zigaretten und möchtest dem unglaublichen Erfolgslauf auf den Grund gehen? Wenn ja, dann bist du hier goldrichtig. Wir

Read More »
Weniger rauchen
Rauchen aufhören
Oliver Sankt - Autor
Weniger Rauchen – Vorsicht Falle!

Viele Menschen glauben, dass die beste Variante, um mit dem Rauchen aufzuhören, die „Ich-rauche-jetzt-weniger-Methode“ ist. Dabei übersehen viele, dass dies wahrscheinlich die am Wenigsten effektive

Read More »
Follow us on Social Media!

This post is also available in: English (Englisch)

Oliver Sankt - Autor